U

Unterkünfte in Island

Unterkünfte in Island: 2 rote Hütten mit einem Berg im Hintergrund

Ein kleiner Überblick über (fast) all die Unterkünfte, in denen ich in Island mal übernachtet habe. Ausgenommen habe ich die, die ich über Airbnb gebucht habe. Falls du bei einer dieser Unterkünfte buchen möchtest, mach das am besten direkt über die Website der jeweiligen Unterkunft. Hier ist es meist ein bisschen günstiger und für die Gastgeber auf jeden Fall besser weil sie keine nervigen Gebühren an booking oder andere Plattformen zahlen müssen.

Hinweis Nr. 1: die Liste ist noch im Wachstum und wird nach jedem meiner Island-Aufenthalte erweitert.
Hinweis Nr. 2: ich habe alle Unterkünfte selbst bezahlt und bekomme von den Unterkünften nichts dafür, dass ich sie hier aufliste.
Hinweis Nr. 3: die Links zu booking.com sind Affiliate-Links. Das heißt, ich bekomme bei Buchung über booking eine kleine Provision, am Preis ändert sich natürlich nichts.

Bus Hostel Reykjavík

Im Bus Hostel habe ich 2018 zwei Nächte geschlafen – beide im Schlafsaal, der eine hatte 6 Betten, der andere 10 Betten. Das Bus Hostel ist ein ziemlich einfaches Schlafsack-Hostel, das heißt, man sollte einen eigenen Schlafsack dabei haben. Es gibt aber auch die Möglichkeit, Bettdecke und Kissen zu mieten. Es gibt Gemeinschaftsbäder und eine Gemeinschaftsküche.

Das Hostel liegt ziemlich direkt neben dem BSÍ Busbahnhof in Reykjavík und ist recht günstig, wenn man in den Schlafsaal geht (muss man halt wollen). Im Erdgeschoss gibt es eine nette Bar.

Eine Nacht im Schlafsaal mit 6 Personen kostet 4.800 ISK, also gute 30 Euro. Für’s Doppelzimmer zahlt man ungefähr das doppelte.

Ich kann das Bus Hostel empfehlen, wenn du nur kurz in Reykjavík bist, dein Budget sehr eng ist und du kein Problem mit Schnarchern (oder gute Oropax) hast.
Bus-Hostel auf booking.com (Affiliate)

Kex Hostel Reykjavík

Das Kex Hostel liegt viel zentraler in Reykjavík als das Bus Hostel und ist meine erste Wahl wenn ich in einem Hostel unterkommen möchte. Die Zimmergröße reicht vom Einzelzimmer für knappe 12.000 ISK (ca. 80,00 Euro) bis zum 42-Betten Schlafsaal für um die 3.500 ISK (gute 20,00 Euro).

Ich hatte im Kex bisher ein Doppelzimmer mit zwei einzelnen Betten und ein Bett im 4-Bett Zimmer. Bettwäsche ist im Preis inbegriffen, die Betten sind super bequem. Es gibt Gemeinschaftsbäder und Gemeinschaftsküchen. Das Hostel liegt über mehrere Etagen verteilt und es kann auf den Fluren ein bisschen laut werden (vielleicht bin ich inzwischen auch einfach zu alt für Hostels).

Ich kann das Kex Hostel empfehlen wenn du mit Leuten aus der ganzen Welt socializen möchtest, gutes Bier und Frühstück magst (beides gibt es in der Bar) und zentral, je nach Zimmer mit Blick auf die Esja, unterkommen willst.
Kex auf booking.com (Affiliate)

Refurinn Guesthouse Reykjavík

Das Refurinn Guesthouse liegt in meinem liebsten Stadtteil Vesturbær und ich fand es hier richtig gut. Wir haben auf unserer Reise Anfang 2021 zwei oder drei Nächte hier verbracht. Die Zimmer sind geräumig, es gibt eine kleine Kochmöglichkeit, auf den Zimmern gibt es alles, was man braucht. Die Badezimmer sind auf dem Flur und werden (sofern Covid nicht wütet) mit den Nachbarzimmern geteilt. Ein großer Pluspunkt sind die kostenlosen Parkplätze in den Straßen rund um das Guesthouse.

Eine Nacht im Doppelzimmer kostet 108,00 Euro.
Refurinn-Guesthouse auf booking.com (Affiliate)

Hótel Frón

Das Hotel Frón habe ich sehr last-minute nach einer Wandertour gebucht und hätte es kaum besser treffen können. Es liegt direkt auf der Haupt-Alles-Straße Reykjavíks, der Laugavegur und war preislich echt okay für ein Hotel mit diesem Standard und der Lage (mein Zimmer hat über booking mit meinem Genius Level 129,00€ inkl. Frühstück gekostet). Der Empfang war sehr nett und ich habe sogar ein kleines Apartment bekommen (Wohnzimmer mit Kochnische, Bad und Schlafzimmer) – vielleicht weil ich durchnässt vom Regen und stinkend vom Trekking kam, vielleicht aber auch einfach nur so. Wenn man ein Hotel in Reykjavík buchen möchte, kann ich das Frón nur empfehlen.

Eine Nacht im Doppelzimmer kostet ca. 150,00 Euro.
Hótel Frón auf booking.com (Affiliate)

Bakki Apartments Eyrarbakki

In den Bakt Apartments habe ich meine Quarantäne Anfang 2021 verbracht und dafür waren sie super! Wir hatten das Deluxe One-Bedroom Apartment mit großem Schlafzimmer und großem Wohnzimmer mit integrierter Küche. Die Küche war top ausgestattet, sodass wir jeden Tag kochen konnten (wichtig wenn man nirgendwo hingehen darf). Die Apartments liegen direkt am Wasser und man kann hier super spazieren gehen. Eine Nacht kostet knappe 16.900 ISK, also ca. 115,00 Euro.

Ich empfehle dir, in den Bakki Apartments unterzukommen, wenn du in Quarantäne musst. Man kann in Eyrarbakki nicht viel unternehmen und der Ort liegt so weit ab vom Schuss, dass es wahrscheinlich immer ein Umweg ist, um her zu kommen.
Bakki auf booking.com (Affiliate)

Selfoss Hostel

Das Hostel in Selfoss ist eine klassische Jugendherberge, wo ich im März 2020 für eine Nacht untergekommen bin. Es ist ziemlich einfach gehalten mit Gemeinschaftsbädern und hat sogar einen Hotpot im Garten.

Gegenüber vom Hostel ist eine nette kleine Bäckerei mit gutem Frühstück. Mehr ist mir leider nicht im Kopf geblieben weil das hier wirklich nur ein Zwischenstopp war und ich mir keine Mühe bei der Auswahl der Unterkunft gegeben habe.

Es gibt Einzel- bis Acht-Bett-Zimmer und eine Nacht kostet im Einzelzimmer ab 5.400 ISK, also umgerechnet ca. 37,00 Euro.
Selfoss-Hostel auf booking.com (Affiliate)

Guesthouse Vatnsholt bei Selfoss

Im Guesthouse Vatnsholt bin ich 2 Nächte unterkommen. Das Guesthouse liegt ein kleines Stück hinter Selfoss und ziemlich abseits der Ringstraße. Es gibt kleine Hütten, soweit ich weiß auch Zimmer im Haupthaus und ein Restaurant. Wir sind hier untergekommen um den Golden Circle zu fahren und hatten eine der kleinen Hütten. Die Hütte war extrem spärlich ausgestattet und ich war tatsächlich enttäuscht. Es gab weder richtige Tassen, noch Teller oder Besteck, sodass man schon fast gezwungen ist, im Restaurant zu essen. Dort fand ich die Preise dann allerdings ein bisschen happig. Schön ist, dass man von den Hütten aus auf die Pferdewiese gucken kann und dass es nachts unfassbar still ist.

Eine der kleinen Hütten oder ein Doppelzimmer im Guesthouse Vatnsholt kostet pro Nacht 11.000 ISK, also umgerechnet ca. 70,00 Euro.

Ich kann dir die Unterkunft als Durchfahrtszimmer empfehlen, zum Beispiel zwischen Golden Circle und Südküste.
Vatnsholt auf booking.com (Affiliate)

Farmhouse Lodge kurz vor Vík

Eine meiner liebsten Unterkünfte in Südisland ist die Farmhouse Lodge. Das familiengeführte Guesthouse liegt direkt an der Ringstraße auf einem alten Hof und ist super gemütlich. Ostern 2021 hatte ich die Chance, beim Familienessen der Inhaberin dabei zu sein und bin wirklich in ihre Gastfreundschaft verliebt.

Es gibt hier Doppel- und Dreibett-Zimmer, entweder mit geteiltem oder eigenem Bad. Außerdem gibt es eine Gemeinschaftsküche und einen Aufenthaltsraum, in dem man essen oder die anderen Gäste kennenlernen kann.

Eine Nacht kostet um die 90,00 Euro pro Zimmer.
Farmhouse Lodge auf booking.com (Affiliate)

Dynjandi Farm Holidays Höfn

Der Hof Dynjandi liegt ein wenig östlich von Höfn auf ungefähr halber Strecke zum Vestrahorn. Inga und Stephan sind vor einigen Jahren nach Island ausgewandert und haben hier ihr Guesthouse und eine Pferdezucht eröffnet. Inga ist eine top Gastgeberin, die super Tipps gibt und sich immer sehr über Kinderschokolade freut, Step ist Gletscher-Guide und bietet private Touren an, die auf jeden Fall auch noch sehr weit oben auf meiner Island-To-Do Liste stehen.

Das Guesthouse hat 3 Doppelzimmer mit geteilten Badezimmern und es gibt ein kleines Frühstück dazu. Eine Nacht kostet ca. 100,00 Euro.
Dynjandi auf booking.com (Affiliate)

CategoriesAllgemein
Sabrina

Góðan daginn!
Ich heiße Sabrina und das mit Island und mir hat schon angefangen, als ich ein Kind war. Meine Eltern hatten mir damals das Buch “Glósi mein Islandpferd” geschenkt und mein größter Wunsch war es, mal auf dem Rücken eines Isländers durch Island zu reiten. 2013 habe ich mir diesen Wunsch endlich erfüllt und Island steht seitdem jährlich auf meiner Reiseliste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.