R

Reykjavík Free Walking Tour

Free Walking Tour Reykjavík Guide von hinten

Ich war ehrlich gesagt nie ein großer Fan von Stadtführungen weil ich es immer sehr albern fand, in einer Gruppe rumzulatschen und Dinge zu hören, die ich genauso gut im Reiseführer lesen oder einfach googeln kann. Bis ich meine erste Walking Tour in Bergen gemacht habe und sie ziemlich großartig fand.

Die Free Walking Tour in Reykjavík wollte ich eigentlich schon auf meiner letzten Reise im Dezember machen, da haben mich Kälte und Regen dann aber eher in die Museen und Cafés getrieben. Was auch gut war, Ende Juni war einfach perfekt für die Tour.

Was passiert bei der Free Walking Tour in Reykjavík?

Die Free Walking Tour startet pünktlich am Austurvöllur und ein Local führt die Gruppe (30 Personen, wenn sie ausgebucht ist und alle kommen) etwa 2 Stunden rund um den Stadtkern. Gestoppt wird an vielen für Reykjavík wichtigen Orten. Ein paar Stopps davon sind für eine kleine Geschichte oder eine Anekdote des Guides gut. Während und nach der Tour steht der Guide oder die Guidin natürlich für Fragen offen und man kann sich noch viele Tipps für die Stadt und Island allgemein abholen. Man kann das Trinkgeld dann entweder direkt bar oder im Anschluss per Kreditkarte zahlen.

Warum gerade die Free Walking Tour?

Erstens: sie ist Free. Man zahlt am Ende der Tour den Preis, den man für angemessen hält oder den man zahlen kann.

Zweitens: ich finde immer, wenn etwas nach diesem Prinzip angeboten wird, geben sich die Personen extra viel Mühe und am Ende bekommt man vielleicht sogar eine noch bessere Tour als die „kommerziellen“ Touren.

Und zu guter Letzt: man lernt echt viel über die Stadt und in Reykjavík auch über die isländische Geschichte. Dadurch, dass man von einer Person geführt wird, die hier lebt, bekommt man außerdem noch viele Hintergrundinfos.

Würde ich die Free Walking Tour in Reykjavík empfehlen?

Auf jeden Fall. Obwohl ich schon jeden Straßenzug in Reykjavik gelaufen bin, konnte ich noch einiges über die Stadt lernen, was ich so nicht wusste. Es wurden ein paar Orte gezeigt, die ich im Augenwinkel mal wahrgenommen hatte, aber nie größere Aufmerksamkeit für sie aufbringen konnte oder wollte. Das hat sich jetzt geändert.

Der Guide auf meiner Tour, Marteinn, hat nicht nur sein Programm abgespult, sondern hat auch persönliche Geschichten erzählt. Er hat die die Gruppe außerdem z. B. im Íslendingarbók (das ist die Ahnenforschungs-App, wo man unter anderem gucken kann, ob man mit seinem Date verwandt ist) rumdrücken lassen. Ich fand es insgesamt eine sehr angenehme Atmosphäre und er hat versucht, alle in der Runde einzubeziehen (aber nicht unangenehm). Die Strecke war absolut perfekt für die Dauer und die Geschwindigkeit, mit der wir unterwegs waren. Wir haben uns auf den historischen Kern rund um den Platz Austurvöllur konzentriert. Es ging hoch zum Beginn des Skólavörðustígur und wieder runter Richtung Tjörnin.

Für wen ist diese Tour geeignet?

Für alle, die noch ein bisschen über Reykjavík und Island erfahren wollen und das von einer Person, die wahrscheinlich sogar hier aufgewachsen ist.

Man muss für die Tour nicht sonderlich fit sein, die Distanz waren circa 1,5 bis 2 Kilometer.

Die Tour ist auch für alle, die das Free in Free Walking Tour als „Zahl, was es dir wert ist“ verstehen und den Wert einer solchen Tour zu schätzen wissen.

Wichtig zu wissen:

Man sollte die Tour im Voraus über die Website von citywalk.is buchen damit man sicher einen Platz bekommt.

CategoriesAllgemein
Sabrina

Góðan daginn!
Ich heiße Sabrina und das mit Island und mir hat schon angefangen, als ich ein Kind war. Meine Eltern hatten mir damals das Buch “Glósi mein Islandpferd” geschenkt und mein größter Wunsch war es, mal auf dem Rücken eines Isländers durch Island zu reiten. 2013 habe ich mir diesen Wunsch endlich erfüllt und Island steht seitdem jährlich auf meiner Reiseliste.

  1. Marteinn says:

    Hi Sabrina,
    vielen dank fuhr ihre Worte. Ich habe ganz alles verstanden, aber es tut mir leid, ich schreibe nicht su gut!
    du bist immer willkommen im island. Die foto von Tjörnin is sehr gut gemacht!
    es freut mich kennen sie lernen!
    Sjáumst!
    Marteinn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.