Es ist März 2020, die Straßen sind leer, Reiseverbote wurden verhangen und reihenweise fällt Leuten in der Quarantäne oder #Stayhome Zeit die Decke auf den Kopf. Damit das nicht passiert, teile ich heute 4 meiner liebsten Dokus mit Island in der Nebenrolle.
Vielleicht können sie ein bisschen das Fernweh stillen, vielleicht helfen sie gegen den Lagerkoller.

Viel Spaß beim Anschauen!

Zwei der vorgestellten Filme gibt es auf Amazon Prime Video. Wenn du noch keinen Account hast, kannst du dich über den folgenden Link für einen 30-tägigen Gratis-Zeitraum anmelden und Halló Ísland damit sogar ein bisschen unterstützen (sogar wenn du Prime nach dem Testzeitraum nicht weiternutzt): Amazon Prime Video.

Under an Arctic Sky


In Under An Arctic Sky begleitet Chris Burkard 6 Surfer in Island, die auf den stärksten Sturm der letzten 25 Jahre warten. Mit dem Sturm kommen nämlich die perfekten Wellen. Und als wären die perfekten Wellen noch nicht genug, surfen die Männer unter dem Himmel voller Nordlichter.

Under An Arctic Sky zeigt das Surf-Paradis Island, wunderschöne Landschaftsaufnahmen, Menschen jenseits ihrer Comfort-Zone und beeindruckende Nordlicht-Aufnahmen.

Ich habe Under An Arctic Sky zufällig auf Netflix entdeckt (wo es leider nicht mehr vertreten ist) und mein Island im Winter Fernweh war sofort wieder am Start.

Under An Arctic Sky gibt’s auf Amazon Prime Video, Youtube oder unter http://www.underanarcticsky.com/ zu kaufen.

Heima – Sigur Rós


Heima ist das filmische Ergebnis von einer Reihe kostenloser, unangekündigter Konzerte von Sigur Rós in Island. Die Konzerte fanden in Geisterstädten, Nationalparks, kleinen Schulaulas oder einfach mitten in der Natur statt. Am Ende der Tour stand der größte Auftritt ihrer Karriere und ihrer isländischen Konzert-Geschichte in Reykjavík.

Heima zeigt die Band fast privat und sehr nah. Dazu kommen die vielen tollen Landschaftsaufnahmen und Sigur Rós’ Musik. Mein Lieblingsteil am Film ist jedoch, dass der Regisseur Dean Deblois es schafft, die Stimmung auf den Konzerten so wiederzugeben, dass man sich fast fühlt, als wäre man dabei.

Heima ist der Standard-Film, den ich schaue wenn ich mit Icelandair nach Island fliege, dort ist er nämlich im Entertainment-Programm und einfach die beste Einstimmung auf eine anstehende Islandreise. Vor allem, wenn man Sigur Rós auch musikalisch mag.

Heima gibt’s (soweit ich weiß) nur auf https://sigurros.com/heima/ zum Download/Stream.

Hiking 60 Miles Alone in Hornstrandir


In diesem 13-minütigen Video nimmt Kraig Adams seine Zuschauer*innen mit auf seine Wanderung durch Hornstrandir, einen der entlegensten und einsamsten Zipfeln Islands. Das Video besticht natürlich durch schöne Landschaftsaufnahmen, vor allem mit der Drohne, aber auch dadurch, dass Kraig es schafft, die Einsamkeit Hornstrandirs extrem gut einzufangen.

Hornstrandir steht definitiv recht weit oben auf meiner Wanderungen Bucket-List und dieses Video hat sie sogar noch ein wenig höher geschoben. Landschaftlich und von der Einsamkeit her kann man das auf jeden Fall nicht mit dem Laugavegur vergleichen und diese Art Wanderung verspricht auf jeden Fall eher das, was ich mir beim Wandern wünsche: atemberaubende Landschaft und Ruhe.

A Land Shaped by Women


Und noch ein Naturfilm! In A Land Shaped by Women machen sich die Snowboarderinnen Anne-Flore Mariner und Aline Bock auf, die isländische Natur und den isländischen Feminismus zu entdecken. Sie nehmen die Zuschauer*innen in die Berge, Wellen und unter den Nordlicht-Himmel mit und flechten in ihren Film immer wieder Frauen ein, die sie auf ihrer Reise getroffen haben.

Ich bin immer großer Fan von empowernden Frauen, gerade aus männer-dominierten Sportbereichen und das ganze in Kombination mit Island und der Geschichte der isländischen Frauenbewegung und Gleichberechtigung ist ein bisschen das Sahnehäubchen.

A Land Shaped by Women gibt’s auf Amazon Prime Video und Vimeo. Mehr Infos gibt’s unter https://alandshapedbywomen.com/.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.