G

Game of Thrones Drehorte in Island

A cold wind was blowing from the north, and it made the trees rustle like living things.

George RR Martin

Inzwischen ist es kein Geheimnis mehr, dass viele Szenen aus Game of Thrones in Island gedreht wurden. Gerade die Gegend Beyond-the-Wall liegt auf der Vulkan-Insel im Norden.


Game of Thrones Drehorte in Nord-Island

Viele der Drehorte liegen in Nord-Island rund um den Mývatn See. Hier ist zum Beispiel die Grjótagja Höhle mit heißer Quelle, in der sich Jon und Ygritte in der dritten Staffel ein paar schöne Stunden gemacht haben.

Grjótagja liegt unweit der Ringstraße, man kann also mit dem Mietwagen hinfahren. Aber Achtung: das Wasser hat über 50°C und das Baden ist verboten.

Ein bisschen östlicher liegt mit Dimmuborgir eine Gegend, die mit skurrilen Lava-Formationen zu noch skurrileren Interpretationen der Felsen anregt (man sagt, in Dimmuborgir würden Elfen und Trolle leben). In der Serie dient die Region als Wildlings Camp hinter der Mauer. In der dritten Staffel trifft Jon hier auf Mance Raider, den Anführer der Wildlings.

Ein weiterer Drehort in Nordisland ist Hverir, wo man am Anfang der dritten Staffel Samwell Carly in der Thermalgegend Námafell sieht.


Drehorte in Snæfellsnes

Auf der Halbinsel Snæfellsnes, unweit von Grundarfjörður entfernt, steht der „Mountain Shaped like an Arrowhead“ aus der siebten Staffel. Vorher sieht man jedoch, wie er in Visionen von Bran Stark und dem Hound auftaucht.

Am Kirkjufell wurde übrigens nicht mit den Schauspieler*innen gedreht, der Berg wurde im Nachhinein in die Szenen geschnitten.


Game of Thrones Drehorte entlang der Südküste in Island

In der ersten Szene der achten Staffel hat Skógafoss seinen Auftritt in Game of Thrones. Hier reitet Jon Snow zum ersten Mal einen der Drachen von Daenarys. Außerdem kommen sich die beiden hier ein bisschen näher. Man erkennt Skógafoss auf dem ersten Blick übrigens nicht, er wurde zu einem neuen Wasserfall zusammengeschustert, der noch romantischer und noch eindrucksvoller sein sollte.

Im Þjórsárdalur, einem kleinen Ort unweit der Ringstraße, liegt mit dem wiederaufgebauten Wikingerhaus Þjóðveldisbærinn Stöng der Ort, der in GoT als Olly’s Village dient. Hier wurde ein Massaker der Wildlings gedreht, in dem sie die unschuldigen Farmer des Dorfes getötet haben. Der Junge Olly hat überlebt und tritt später in der Serie der Night’s Watch bei, wo er sich aus Hass auf das Freie Volk der Gruppe anschließt, die Jon Snow für eine kurze Zeit tötet.

In der Nähe von Þórsmörk befindet sich der Canyon Stakkholtsgjá, hier wurde eine Szene der siebten Staffel gedreht, als Jon Snow und seine Gruppe versucht haben, einen Wight, also ein Mitglied der Army of the Dead zu fangen.

Für einen kurzen Moment sieht man in einer Folge Reynisfjara Beach mit Reynisdrangar. Hier wurden Szenen für die Gegend „Eastwatch by the Sea“ gedreht, der Festung der Night’s Watch, in dessen Richtung die White Walker unterwegs sind. Die Dreharbeiten wurden hier übrigens sehr kritisiert weil es verboten ist, über den Strand zu fahren (was die Crew scheinbar nicht wusste).


Drehtorte auf Islands Gletschern

Welche Orte bieten sich besser für Beyond-the-Wall an, als Gletscher? Davon hat Island schließlich so einige und das haben sich die Macher von GoT zu Gute gemacht.

Gedreht wurde auf dem Mýrdalsjökull, der in der Serie als die Gegend Frostfangs dient, die die Männer der Night’s Watch in der zweiten Staffel durchqueren um zum Camp der Wildlinge zu kommen.

Mýrdalsjökull ist aufgrund seiner Nähe zu Reykjavík ein beliebtes Ziel für Gletscherwanderungen und Eiskletter-Touren.

Ein weiterer Gletscher unweit von Reykjavík ist Gígjökull, ein Ausläufer des berühmten Eyjafjallajökull. Man sieht diesen Gletscher in Staffel Sieben.

Viele Szenen wurden auf dem Svínafellsjökull gedreht. Hier wurde übrigens nicht nur Game of Thrones gedreht, sondern so viele andere Filme, sodass der Gletscher auch „Hollywood Glacier“ genannt wird. Svínafellsjökull wurde in GoT oft für Luftaufnahmen benutzt.


Drehorte im Þingvellir Nationalpark

Ein paar Szenen wurden im meist-besuchten isländischen Nationalpark, dem Thingvellir Nationalpark, gedreht. Thingvellir liegt auf dem Golden Circle und ist damit einer der Orte, die faste jede Person besucht, die nach Island reist. Gedreht wurde hier auf dem Öxrarárfoss Trail, den man zu Fuß leicht vom Thingvellir Parkplatz laufen kann. In GoT befindet sich hier das Bloody Gate, der Eingang zu Eyrie, wo die Tante Lisa der Stark-Schwestern lebt.

In Nesjavellir in Thingvellir treffen Brienne of Tarth und Podrick auf Arya und den Hound. Hier wurde an verschiedenen Locations der Kampf zwischen Brienne und dem Hound gedreht. Einige von ihnen kann man bei einem Spaziergang rund um den Berg Hengill finden. Ein wenig später sieht man den See Þingvallavatn, wo Arya das Schiff nach Braavos nimmt. Der See soll das offene Meer darstellen, die Berge im Hintergrund wurden wegretouchiert.

In der vierten Staffel wurde eine Szene, die im warmen Essos spielt, in Island gedreht. Hier sieht man, wie Drache Dragon direkt am Þórufoss Wasserfall vor einem Hirtenjungen und seiner Herde aufsteigt und sich ein paar der Ziegen grillt. Auch Þórufoss ist leicht mit dem Auto zu erreichen.


Weitere Filme & Serien, die in Island gedreht wurden

Island hat in den letzten Jahren sehr an Beliebtheit zugenommen, wenn es um internationale Filmproduktionen geht. Besonders im Kopf geblieben ist mir dabei Das erstaunliche Leben des Walter Mitty. Aber das war es bei langem noch nicht. Egal ob Star Wars, James Bond, Black Mirror, Interstellar oder Batman, irgendwie wurden sie zum Teil fast alle hier gedreht. Der letzte Film, den ich übrigens mit Island in der Hauptrolle geschaut habe, war Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga von und mit Will Ferrell.

Island bietet sich für Filmproduktionen halt auch einfach gut an. Einerseits mit der einzigartigen und vielfältigen Natur, andererseits weil hier nichts weit auseinander liegt und die Wege daher relativ kurz sind. Dazu kommen die kurzen Flugzeiten aus den USA, GB und dem Rest von Europa. Sicherlich ist es auch hilfreich, dass es in Island eine relativ gute Infrastruktur und viele Produktionsteams gibt.


Hier kannst du eine GoT Tour buchen


Ich habe einen Reiseführer geschrieben!

CategoriesAllgemein
Sabrina

Góðan daginn!
Ich heiße Sabrina und das mit Island und mir hat schon angefangen, als ich ein Kind war. Meine Eltern hatten mir damals das Buch “Glósi mein Islandpferd” geschenkt und mein größter Wunsch war es, mal auf dem Rücken eines Isländers durch Island zu reiten. 2013 habe ich mir diesen Wunsch endlich erfüllt und Island steht seitdem jährlich auf meiner Reiseliste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.