Essen in Island

Isländisches Lakritz-Eis mit Waffel - Essen in Island

Fermentierter Hai, gesenkter Schafskopf, Blutwurst… Essen in Island klingt hauptsächlich eklig. Die eben genannten Gerichte sind eher Ausnahmen, die es irgendwie in die Öffentlichkeit geschafft haben. Island hat nämlich auch sehr viel leckeres zu bieten. Unten sind meine Favoriten, die zugegeben nicht allzu gesund sind. Und ja, ich muss dringend mehr Fotos von meinem Essen machen…

Flatbrauð

Flatbrauð ist ein traditionelles Fladenbrot aus Mehl, Salz und Wasser. Super easy Zutatenliste, super guter Geschmack. Ich mag es besonders gerne mit Butter und Hangikjöt oder mit Käse.

Hangikjöt (Haungi-kjöhtt gesprochen)

Hangikjöt ist geräuchertes Lammfleisch und ich habe mich sehr lange nicht dran getraut, weil es in seiner Verpackung ein bisschen eklig aussieht. Es ist aber mega lecker und man kann es in jedem Supermarkt kaufen.

Pssst, ganz viele von diesen Lebensmitteln gibt es im Supermarkt zu kaufen. Hier findest du, was sie kosten: → Lebensmittelpreise in Island

Kjötsúpa

Wenn wir schon beim Lamm sind: an einem kalten Wintertag ist nichts besser als Kjötsúpa, isländische Lammsuppe. Ich habe sie schon mehrfach nach meinen Reittouren mit Eldhestar gegessen und sie wärmt einfach von Innen und verbreitet ein sehr wohliges Gefühl.

Rúgbrauð

Noch ein Brot. Rúgbrauð ist ein dunkles Roggenbrot, das ziemlich süß schmeckt. Ich esse es am liebsten einfach nur mit dick Butter. Manchmal auch mit Käse.

Traditionellerweise wird Rúgbrauð übrigens im Erdboden in der Nähe von heißen Quellen vergraben und dort 12 bis 24 Stunden lang gedünstet (dann heißt es allerdings Hverabrauð).

Skyr

Skyr ist inzwischen sogar relativ trendy in Deutschland, seit es das isländische Milchprodukt auch in unseren Supermärkten zu finden gibt.

Real Talk: der Skyr, den es hier zu kaufen gibt, hat nichts mit dem isländischen Skyr zu tun. Isländischer Skyr schmeckt einfach nochmal anders, hat eine andere Konsistenz und es gibt ihn in zig Geschmackssorten, von denen man hier nur träumen kann (Bratapfel zum Beispiel).

Burger

Jæja, isländische Burger. Am liebsten die von Hamburgarabúllan am alten Hafen. Am liebsten mit Pommes und Bernaise-Sauce. Trust me, es gibt wenig bessere Fast-Food Burger und ich habe schon sehr viele dieser Burger gegessen, sogar in den USA, die ja bekanntlich die Heimat von Fast-Food sind.

Hot Dogs

Isländische Hot Dogs (Pylsa) haben es sogar schon in den Magen von Bill Clinton geschafft und wenn man der Schlange am Baejarins Beztu Pylsur glauben kann, sind sie ein absolutes Must-Eat. Sie sind vollkommen okay. Am besten „með öllu“ bestellen, dann bekommt man alles drauf.

Snúður

Man kennt sie auch aus dem Rest von Skandinavien, wo sie Kanelbullar oder Skillingsboller heißen: Snúður sind Zimtschnecken und zwar die isländische Variante davon. In Island sind sie mit Zuckerguss überzogen. Es gibt sie auch mit Schokolade, was auch sehr lecker ist.

Lakritz-Eis

Richtig gelesen: Lakritz-Eis. Lakritz-Eis ist ungefähr das leckerste Eis, das es gibt. Zumindest wenn man Lakritz generell ganz gut findet. Ich kann Valdís empfehlen, wenn man Lakritz-Eis mal probieren möchte.

Schokolade mit Lakritz

Klingt erstmal eklig, war es beim ersten Mal auch (ich wurde überrascht!). Inzwischen überlege ich regelmäßig, mir Draumur Riegel nach Deutschland zu bestellen und muss meinen in Island lebenden Freunden schon gar nicht mehr sagen, dass sie mir Þristur mitbringen sollen.

Hraun

Schokolade & Waffel & Reispuffs. Hraun heißt übersetzt Lava und es ist der beste Roadtrip Snack.

Käsepopcorn

Popcorn mit Käsegeschmack. Muss ich mehr sagen? Gibt es in jedem Supermarkt und ja, es klingt mal wieder eklig, ist aber super lecker.


Hast du ein isländisches Lieblingsessen, das hier fehlt? Schreib es in die Kommentare und es kommt eventuell auf meine Bucket-List für die nächste Islandreise.

Kategorie Island Tipps
Autor

Góðan daginn! Ich heiße Sabrina und das mit Island und mir hat schon angefangen, als ich ein Kind war. Meine Eltern hatten mir damals das Buch “Glósi mein Islandpferd” geschenkt und mein größter Wunsch war es, mal auf dem Rücken eines Isländers durch Island zu reiten. 2013 habe ich mir diesen Wunsch endlich erfüllt und Island steht seitdem jährlich auf meiner Reiseliste.

2 Kommentare

  1. Wencke
    7. September 2019

    Hallo, gibt es auch leckere Suppen und Eintöpfe ohne Fleisch?

    • Sabrina
      7. September 2019

      Hi Wencke,
      die gibt es natürlich auch 🙂
      Generell gibt es inzwischen viel vegetarisches in Island.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.