Island im September

Island im September, Islandreise September

Was geht im September in Island ab?
Wie ist das Wetter, welche Tiere kann ich sehen, was sollte ich tun?
Island im… gibt dir für jeden Monat die passenden Antworten!


Wenn du deine Islandreise im September geplant hast, hast du das Glück, in den Genuss der ersten Herbsttage zu kommen, in denen sich das satte Grün in Gelb- und Rottöne wandelt. Das macht das Land nochmal schöner, finde ich. Außerdem gibt es noch ausreichend Sonnenstunden um die Tage mit Plänen vollzupacken und die Möglichkeit, Nordlichter zu sehen. Win-Win Monat!

Island im September 2019

Wie in jedem Jahr ist auch der September 2019 in Island vom Réttir geprägt. Der Pferde- und Schafabrieb findet den ganzen Monat im ganzen Land statt (schließlich leben überall Pferde und Schafe) und ist eine der ältesten Isländischen Traditionen.

Nordlichter im September

Im September startet endlich die Nordlicht-Saison in Island! Ich empfehle zu dieser Jahreszeit eine geführte Nordlicht-Tour. Aus Erfahrung kann ich nämlich sagen, dass es im September schwer sein kann, Nordlichter zu finden.

Kulturelle Veranstaltungen

Reykjavík Jazz Festival (4. bis 8. September)

Das Jazz Festival ist ein 5-tägiges Festival, bei dem ganz Reykjavík im Zeichen des Jazz steht. In vielen Locations treten internationale und lokale Jazz-Musiker*innen auf. Mehr Infos gibt es auf https://reykjavikjazz.is/

Ljósanótt – Lichternacht-Festival

Ebenfalls im Zeitraum vom 4. bis 8. September findet in Reykjanesbær das Lichternacht-Festival, bzw. Ljósanótt statt. Ljósanótt ist ein familienfreundliches Festival mit über 100 Veranstaltungen. Der beste Tag zum Besuch ist wahrscheinlich der Samstag, der mit einem großen Open-Air Konzert verschiedener isländischer Bands und einem Feuerwerk abgeschlossen wird.

Mehr Infos gibt es auf https://www.ljosanott.is/en

Reykjavik International Film Festival – RIFF

Ende September findet seit 2004 jährlich das Reykjavík International Film Festival (RIFF) statt. Während des Festivals werden Filme aus über 40 Ländern gezeigt und man hat häufig die Chance, mit den Filmemachern ins Gespräch zu kommen. Das RIFF ist für die Isländische Filmszene zwar wie die Oscar-Verleihung für Hollywood, aber wie alles in Island ist es viel familiärer und einfach netter als vergleichbare Film Festivals.

Mehr Infos findest du auf https://riff.is/?lang=en


Das ist Island im September

Neben den zahlreichen Events hat der September in Island natürlich auch andere Dinge zu bieten!

Wetter im September

Das isländische Wetter ist im September genau so unbeständig wie im Rest des Jahres. Im Vergleich zu den Vormonaten steigt die Regenwahrscheinlichkeit und die Tage werden langsam kälter. Der richtige Winter hält allerdings noch keinen Einzug. Man kann mit durchschnittlichen Temperaturen von 6°C und 11°C rechnen. Auf jeden Fall sollte man warme Kleidung im Gepäck haben und eine Regenjacke schadet sowieso nie.

Tierwelt

Wie schon erwähnt, steht der September in Island ganz im Zeichen des Schafes und seines Abtriebs aus dem Hochland. Daneben kehrt die Polarmöwe aus ihren Brutgebieten in Kanada und Grönland zurück.

Die Puffin-Saison ist im September leider schon wieder vorbei und auch die Wahrscheinlichkeit, Wale zu sehen, wird geringer.

Aktivitäten

Im September kannst du in Island noch (fast) alle Aktivitäten aus dem Sommer unternehmen wenn das Wetter mitspielt. Der Golden Circle, Snæfellsnes und die Ring Road sollten im September keine Probleme darstellen und auch ein Ausflug ins Hochland zur Landmannalaugar ist durchaus noch möglich (nur mit 4×4 Wagen!). Es wird jetzt nur früher dunkel als in den Sommermonaten, damit sollte man bei seiner Planung rechnen.

Ende des Monats enden viele Vulkan-Touren und man muss bis zum Frühjahr warten um in eine leere Magma-Kammer zu steigen.

Kategorie Island im...
Autor

Góðan daginn! Ich heiße Sabrina und das mit Island und mir hat schon angefangen, als ich ein Kind war. Meine Eltern hatten mir damals das Buch “Glósi mein Islandpferd” geschenkt und mein größter Wunsch war es, mal auf dem Rücken eines Isländers durch Island zu reiten. 2013 habe ich mir diesen Wunsch endlich erfüllt und Island steht seitdem jährlich auf meiner Reiseliste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.