V

Vulkanausbruch in Island 2021

Seit dem 19. März bricht auf der Halbinsel Reykjanes in Island ein Vulkan aus. Bisher hat er keinen Namen und wird nach dem Tal gerufen, in dem er liegt: Geldingadalir. Er wird auch Geldingadalagos oder auch Fagradalsfjall (das ist das Bergmassiv, dem der Vulkan angehört).

Die Eruption ist nicht wie die vom Eyjafjallajökull 2010, bei der viel Asche in die Luft geschleudert und der Flugraum geschlossen werden musste. Bei dem aktuellen Ausbruch fließt die Lava hauptsächlich aus der Erde. In den letzten Monaten gab es zwar auch ein paar Geysir-artige Fontänen, die mehrere Hundert Meter hoch schossen und von Reykjavík aus sichtbar waren, insgesamt ist der Lava-Fluss jedoch eher entspannt. In Island nennt man diese Art Vulkanausbruch „Touristenausbruch“, einen wenig gefährlichen und lang anhaltenden Ausbruch, sodass genug Zeit ist, die Ausbruchstelle zu besuchen.

Der Beginn der Eruption war am 19. März 2021 um ca. 21:40 Uhr Ortszeit. Angekündigt hatte sich der Ausbruch schon seit dem 24. Februar 2021, seitdem gab es in Island unzählige Erdbeben. Der Ausbruch wurde zum ersten Mal am 04. März erwartet.

Impressionen vom Vulkanausbruch in Island (April 2021)

Kann ich den Vulkan besuchen?

Ja und nein. Man kommt leider nicht mehr so richtig nah an den Vulkan dran weil die Täler rundum mit Lava zugelaufen sind und die eingerichteten Wanderwege von der Lava unterbrochen wurden. Du kannst weiterhin die Lava-Ausläufer besuchen und dabei den Vulkan in der Ferne beobachten. Richtig nah wie in den ersten 6 Wochen kommt man leider nicht mehr dran.

Was natürlich nach wie vor geht, ist einen Flug über den Vulkan zu buchen. Entweder mit dem Hubschrauber oder mit einem kleinen Flugzeug. Leider habe ich dafür keine kommerziellen Anlaufstellen, die ich hier teilen kann.

Kann man über die erkaltete Lava laufen?

Ja und nein. Es gibt Stellen, an denen die Lava schon komplett hart ist und damit stabil genug, dass man drüberlaufen kann. Oft sieht es aber auch nur so aus, als wäre die Lava schon hart, unter der Oberfläche ist sie jedoch noch flüssig, heiß und instabil. Gleichzeitig kann es passieren, dass sich flüssige Lava einen Weg durch die erhärteten Schichten sucht und irgendwo herausschwappt. Nicht cool, wenn man dann auf einer kleinen Insel inmitten flüssiger Lava steht und nicht mehr weg kommt (das ist einem amerikanischen Touristen passiert).

Wenn du ganz sicher gehen willst, dass du dich keiner Gefahr am Vulkan oder auf dem Weg dorthin aussetzt, kannst du hier eine geführte Tour von Troll Expeditions buchen.

CategoriesAllgemein
Sabrina

Góðan daginn!
Ich heiße Sabrina und das mit Island und mir hat schon angefangen, als ich ein Kind war. Meine Eltern hatten mir damals das Buch “Glósi mein Islandpferd” geschenkt und mein größter Wunsch war es, mal auf dem Rücken eines Isländers durch Island zu reiten. 2013 habe ich mir diesen Wunsch endlich erfüllt und Island steht seitdem jährlich auf meiner Reiseliste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.